Kein Ort gewählt
Keine AOK gewählt

AOK macht Schüler zu SchmExperten

Die AOK-Direktion Altötting Mühldorf investierte rund 3.000 Euro in die Gesundheit der Kinder im Landkreis Altötting und stattete sechs Schulen für das kommende Schuljahr mit Lehrmaterial vom aid-Infodienst zum gesunden Essen aus.

Evaluierte Ernährungsbildungsprogramme

„Grund- und weiterführende Schulen sind eine der wichtigsten Einrichtungen zur Ernährungsbildung von Kindern und Jugendlichen“, erklärt AOK-Direktor Andreas Santl. „Essgewohnheiten, die sich im Kindesalter ausbilden, prägen bis ins Erwachsenenalter“.

Der aid Infodienst bietet mit dem aid-Ernährungsführerschein für Grundschulen (3. Klasse) und den aid-SchmExperten für weiterführende Schulen (5. bis 8.Klasse) zwei evaluierte Ernährungsbildungsprogramme. Sie können von den Lehrern eigenständig umgesetzt werden – auch an Schulen, die keine Küche haben.

Die AOK-Direktion Altötting Mühldorf übernahm für die Max-Fellermeier-Grund- und Mittelschule Neuötting, die Grund- und Mittelschule vom Franziskushaus Altötting, die Mittelschule Burgkirchen und die Grundschule Kastl die Kosten für Lehrermaterial, Schülerhefte, CDs und die Koch-mit-mir-Kiste mit Kochutensilien für den Unterricht. Das Angebot erreicht damit rund 700 Kinder. Santl: Wir sind DIE Kasse vor Ort und investieren in die Gesundheit unserer Kinder. Das honorieren die Menschen in der Region. Mehr als jeder zweite Landkreisbewohner ist bei der Gesundheitskasse versichert.“

Bei der Übergabe der Materialien im Mühldorfer AOK-Haus dankten die Schulvertreter für das Engagement. Man vereinbarte eine enge Kooperation, dass künftig noch mehr Schulen aus der Region von dem Angebot der AOK profitieren können.

Gruppenbild Materialübergabe Aktion "SchmExperten"
Hand in Hand für mehr Kindergesundheit: AOK-Direktor Andreas Santl (hinten) und (v.l.) Jan Giefing von der Grundschule Kastl, Marlene Scherer von der Mittelschule Burgkirchen, Gertrud Schmeidl vom Franziskushaus Altötting und Monika Rosner von der Max-Fellermeier-Schule Neuötting.

Das könnte Sie auch interessieren

Am 30. Juli startet das Philipp Lahm Sommercamp. Die Gewinner der AOK-Verlosung wurden bereits informiert.
Mehr erfahren
Neugierde hilft Kindern beim Lernen. Mit ein paar Tipps klappt es noch besser.
Mehr erfahren
Wie viel Zeit mit Fernseher, Computer und Handy ist für Kinder sinnvoll? Einige Tipps finden Sie hier.
Mehr erfahren
Kontakt zu meiner AOK Bayern
Ihr Ansprechpartner vor Ort

Persönlich und nah mit unseren 250 Geschäftsstellen

Ihren Ansprechpartner finden

Rund 10.000 Mitarbeiter engagieren sich bei der AOK Bayern aus vollem Herzen für Sie und Ihre Gesundheit

Weitere Kontaktangebote
Zweitmeinungsservice