AOK-Pflegeberatung

Wenn ein Angehöriger pflegebedürftig wird, stellen sich plötzlich viele Fragen rund um seine Versorgung. Die Pflegeberater der AOK helfen Ihnen, die Pflege zu organisieren. Die AOK-Pflegeberater beraten Sie auch zu Fragen rund um die Palliativversorgung und Hospize.

Die Pflegeberatung

AOK-Versicherte, die einen Antrag auf Leistungen der Pflegeversicherung stellen oder bereits Pflegeleistungen erhalten, haben einen Anspruch auf individuelle Beratung und Hilfestellung durch einen Pflegeberater. Ebenso können pflegende Angehörige die Pflegeberatung in Anspruch nehmen, wenn der Pflegebedürftige dem zustimmt. So bleiben betroffene Familien auch in schwierigen Zeiten nicht allein. Bei Bedarf koordinieren die Pflegeexperten die Organisation der notwendigen Pflegeleistungen für den Pflegebedürftigen. Die Pflegeberater kennen Leistungserbringer, spezielle Entlastungsangebote und ehrenamtliche Anbieter vor Ort und können diese in die Versorgungsplanung mit einbinden. Sollte die Pflege zu Hause nicht mehr möglich sein, unterstützen die Pflegeberater bei der Auswahl weiterer Alternativen, wie die Suche nach geeigneten stationären Einrichtungen. Auf diesem Weg erhält jeder Pflegebedürftige eine an seinem persönlichen Bedarf ausgerichtete, qualifizierte Pflege, Betreuung und Behandlung.

Der Anspruch auf Pflegeberatung beinhaltet auch die Unterstützung zu allen Fragen rund um die Hospiz- und Palliativversorgung. Die Pflegeberater informieren die Versicherten über die Leistungen der AOK sowie zu den verschiedenen Betreuungsmöglichkeiten und Einrichtungen der Palliativpflege sowie Hospize.

So hilft Ihnen die AOK

Die AOK-Pflegeexperten stehen Ihnen zur Seite, indem sie zum Beispiel:

  • einen individuellen Versorgungsplan mit Angaben zum pflegerischen Hilfebedarf sowie zum Heilmittel-, Hilfsmittel- oder Rehabilitationsbedarf und zu notwendigen Maßnahmen der Behandlungspflege erstellen
  • die Organisation der notwendigen Maßnahmen einleiten sowie Unterstützung bei Formalitäten wie dem Ausfüllen eines Antrages bieten
  • Kontakt zu weiteren Beteiligten, zum Beispiel zum Pflegedienst, aufnehmen
  • Anpassungen der Versorgung und des Versorgungsplans vornehmen, wenn sich der Bedarf des Pflegebedürftigen ändert

Individuelle Beratung vereinbaren

Vereinbaren Sie einen Termin zur Pflegeberatung. Wir beraten Sie ganz individuell – am Telefon, im persönlichen Gespräch in einer Geschäftsstelle und auch bei Ihnen zu Hause. Unsere Pflegeberater sind Fachkräfte, die sich in Ihrer Region auskennen und gezielt weiterhelfen. 

AOK Bayern ist Demenz Partner

Logo Demenz Partner
Die AOK Bayern sowie ihre Pflegeberater sind Demenz Partner. In einer Schulung der Alzheimer Gesellschaft München erfuhren die Pflegeberater der AOK Bayern Grundlegendes zum Krankheitsbild Demenz. Es wurde sensibilisiert, wie sich die Erkrankung für den Betroffenen anfühlt, wie sie sich auf sein Umfeld auswirkt, wie man Menschen mit Demenz unterstützen und mit ihnen verständlich kommunizieren kann.

Die Initiative Demenz Partner knüpft an Aktivitäten der weltweiten Aktion Dementia Friends an. Diese Initiative wurde von der englischen Alzheimer Gesellschaft gestartet, um das Bild und die Wahrnehmung von Menschen mit Demenz gesamtgesellschaftlich zu verändern. In Deutschland ist die Kampagne eine Initiative der Deutschen Alzheimer Gesellschaft, gefördert durch eine Anschubfinanzierung vom Bundesministerium für Gesundheit sowie einer Großspende von Susanne Klatten im Rahmen der SKala-Initiative.

Menschen mit Demenz haben Schwierigkeiten, sich zu erinnern, Wege zu finden und den Alltag zu organisieren. Wie eine Demenz verläuft, hängt von der jeweiligen Ursache ab und ist individuell sehr unterschiedlich. Die persönlichen Lebensumstände, das familiäre und soziale Umfeld sowie die unmittelbare Umgebung können entscheidend dazu beitragen, dass eine Person auch mit Demenz weiterhin selbstbestimmt und sicher leben kann. Allein in Deutschland leben derzeit der Deutschen Alzheimer-Gesellschaft zufolge etwa 1,6 Millionen Menschen mit Demenz, jährlich erhöht sich die Zahl um etwa 40.000.

Weitere Informationen gibt es Online unter www.demenz-partner.de

Das könnte Sie auch interessieren

Der AOK-Palliativwegweiser hilft Ihnen, regionale Anbieter und Ansprechpartner zur Hospiz- und Palliativversorgung zu finden.
Mehr erfahren
Palliativmedizin und Palliativpflege lindern die Leiden Schwerstkranker und Sterbender in der letzten Lebensphase.
Mehr erfahren
Die Pflegekasse beteiligt sich an den Kosten für die Betreuung eines Pflegebedürftigen in einem Pflegeheim
Mehr erfahren
Kontakt zu meiner AOK Bayern
Ihr Ansprechpartner vor Ort

Persönlich und nah mit unseren 250 Geschäftsstellen

Ihren Ansprechpartner finden

Rund 10.000 Mitarbeiter engagieren sich bei der AOK Bayern aus vollem Herzen für Sie und Ihre Gesundheit

Weitere Kontaktangebote
Zweitmeinungsservice