Kein Ort gewählt
Keine AOK gewählt

Gesund in der Schule

Die Schülerinnen und Schüler zahlreicher Grund- und weiterführender Schulen in den Landkreisen Altötting und Mühldorf profitieren von den Gesundheitsprogrammen der AOK.

Drei Beispiele

Gesund essen und trinken, sich bewegen und entspannen, aber auch Probleme und Konflikte lösen – das lernen die Kinder beim Gesundheitsprogramm für die Grundschulen Klasse2000. Mit Übernahme der Patenschaft für 392 erste Klassen ist die AOK Bayern der größte Förderer der Aktion im Freistaat. Im Landkreis Altötting profitieren 38 Kinder der Klassen 1b und 1d der Grundschule Burgkirchen, im Landkreis Mühldorf 50 Kinder der Klassen 1b und 1c der Grundschule Mühldorf-Altmühldorf von der Finanzierung durch die AOK.

„Kein Kind soll als Nichtschwimmer die Grundschule verlassen“ – das ist das erklärte Ziel von Schulamtsdirektor Hans Wax und der AOK. Im Landkreis Mühldorf fördert die AOK deshalb mit der Aktion „Sichere Schwimmer“ seit drei Jahren einen zusätzlichen Trainer der DLRG beim Schwimmunterricht der Grundschulen Ampfing, Aschau, Buchbach, Heldenstein, Schwindegg, Taufkirchen und Ampfing, die im Hallenbad des Don Bosco-Hauses in Aschau unterrichtet werden. Heuer kamen die Waldkraiburger Grundschulen an der Dieselstraße und am Goetheplatz dazu. Mit dieser Förderung bekommen die Kinder mehr Zeit im Becken. Viele Kids haben auf diese Weise Schwimmen gelernt. Beim Kreisschwimmfest in Waldkraiburg zeigten sie ihr Können. Auch dieses Fest unterstützte die AOK mit kleinen Preisen für die Sieger.

Bei den Medienwochen der Wirtschaftsschule Gester in Mühldorf rückte die AOK das Thema „Gesundheit“ in den Fokus und finanzierte Schülerworkshops und einen Elternabend zu den Suchtgefahren, die vor allem von den neuen Medien ausgehen können. Auch die Schülerinnen und Schüler der Realschule Burghausen und die der Gymnasien Mühldorf, Waldkraiburg und Gars profitieren von ähnlichen AOK-finanzierten Programmen der Suchtberatungsstelle NEON.

  • Die Klasse 7a der Wirtschaftsschule Gester mit stv. Schulleiterin Ruth Gester (Mitte) und An-nemarie Reichl bei AOK-Direktor Andreas Santl.

  • Die Kids der Klassen 1b und 1c, ihre Lehrerinnen und 2. Bürgermeisterin Ilse Preisinger-Sonntag (li), Schulleiter Martin Wiedenmannott (2. v. r.) und Dieter Trost von der AOK.

  • Vom Kordelrucksack bis zur Schwimmbrille: Wer’s beim Kreisschwimmfest in der Waldkraiburger Schwimmhalle auf das Treppchen geschafft hat, durfte sich auf ein Geschenk der AOK freuen.

  • Da kommt Freude auf: Kids der Klassen 1b und 1d freuen sich mit (vl) der Lehrerin der 1b, Marlies Fleischmann, AOK-Fachbereichsleiter Dieter Trost, Schulleiterin Gabriele Klötzler und der Lehrerin der 1d, Manuela Dönhuber.

Gesunde Kinder – gesunde Zukunft

Das ist das Motto der AOK für die Präventionsleistungen an den Schulen. Tipps zur Kindergesundheit und Leistungen, die Ihnen die AOK individuell für Ihre Kids ermöglicht, finden Sie hier.

Das könnte Sie auch interessieren

Die spannenden Abenteuer vermitteln Kindern spielerisch Themen wie Ernährung, Bewegung und Regeln fürs Zusammenleben.
Mehr erfahren
Prüfungen stressen uns und machen uns nervös. Was kann man dagegen tun? Wir zeigen Ihnen die besten Tipps, um Prüfungsangst zu bewältigen.
Mehr erfahren
Ob in der Schule, in der Ausbildung oder im Studium: Um Prüfungen kommt man im Leben nicht herum. Wir verraten, welche Lerntipps wirklich helfen.
Mehr erfahren
Kontakt zu meiner AOK Bayern
Ihr Ansprechpartner vor Ort

Persönlich und nah mit unseren 250 Geschäftsstellen

Ihren Ansprechpartner finden

Rund 10.000 Mitarbeiter engagieren sich bei der AOK Bayern aus vollem Herzen für Sie und Ihre Gesundheit

Weitere Kontaktangebote
Zweitmeinungsservice