Kein Ort gewählt
Keine AOK gewählt

Protonentherapie gegen Krebs

Mit der Protonentherapie wird Krebs mit einer neuen Behandlungsmethode begegnet. In einer Protonen-Bestrahlungsanlage werden Tumoren zielgenau und für den Patienten schonend bestrahlt. Für Versicherte der AOK Bayern ist diese innovative Maßnahme kostenfrei.

Schonende Strahlentherapie durch Protonen

Bei dieser Bestrahlungstherapie wird mit extrem schnellen Protonen gearbeitet. Die Teilchen werden in einem Strahl gebündelt und auf über 600 Millionen Stundenkilometer beschleunigt. Da die Teilchen von großen Magneten gelenkt werden, ist die Reichweite und Richtung des Protonenstrahls millimetergenau kontrollierbar. Dringt der Strahl in den Körper ein, wird er so gebremst, dass er den größten Teil seiner Energie direkt im Tumorherd entlädt – und somit gesundes Gewebe schont.  

Die Protonenbestrahlung kann bis zu 38 Zentimeter in den Körper eindringen. Deshalb wird diese Form der Strahlentherapie vor allem da eingesetzt, wo der Krebs tief im Körper sitzt oder von empfindlichen Organen umgeben ist – bei Tumoren im Auge, Gehirn, an der Wirbelsäule, Schädelbasis oder im Beckenbereich.

Ihr Vorteil als Versicherter der AOK Bayern

  • Keine Vorfinanzierung erforderlich.
  • Problemlose notwendige stationäre Aufnahme ohne Abbruch der Bestrahlung. Während der Behandlung kann die notwendige stationäre Aufnahme in Kooperationskliniken im Rahmen der Integrierten Versorgung erfolgen. Kooperationskliniken sind: Internistische Klinik Dr. Müller, Chirurgische Klinik Dr. Rinecker, Veramedklinik am Wendelstein, Kinderklinik München Schwabing.
  • Unkomplizierte Nachsorge. Diese kann am Rinecker Proton Therapy Center (RPTC) erfolgen oder auf Wunsch auch heimatnah.

Standorte der Protonen-Bestrahlungsanlagen

Weltweit wurden bisher mehr als 100.000 Patienten mit der neuen Behandlungsmethode behandelt, davon ein großer Teil erfolgreich. In Deutschland kann eine Protonentherapie durchgeführt werden in

  • München am Rinecker Protonentherapie Zentrum mit der ersten vollklinischen Protonen-Bestrahlungsanlage.
  • Essen am Westdeutschen Protonentherapiezentrum.
  • Heidelberg am Ionenstrahl-Therapiezentrum.

Weitere Leistungen der AOK

Ambulant und schonend: Die AOK Bayern übernimmt im Rahmen eines besonderen Qualitätsvertrages die Kosten der endovenösen Therapie bei Krampfadern.
Mehr erfahren
Projekt gegen Infektionen in Kinderkliniken. Gratis für Versicherte der AOK Bayern.
Mehr erfahren
Die AOK übernimmt alle medizinisch notwendigen Kosten Ihrer Behandlung im Krankenhaus.
Mehr erfahren

Das könnte Sie auch interessieren

AOK-Curaplan Brustkrebs unterstützt Sie während der Behandlung und bei der Nachsorge.
Mehr erfahren
Cyberknife ist eine schonende und effektive Krebstherapie. Die AOK Bayern übernimmt die Kosten dafür.
Mehr erfahren
Die Chemotherapie hemmt das Wachstum und die Vermehrung von Krebszellen.
Mehr erfahren
Kontakt zu meiner AOK Bayern
Ihr Ansprechpartner vor Ort

Persönlich und nah mit unseren 250 Geschäftsstellen

Ihren Ansprechpartner finden

Rund 10.000 Mitarbeiter engagieren sich bei der AOK Bayern aus vollem Herzen für Sie und Ihre Gesundheit

Weitere Kontaktangebote
Zweitmeinungsservice