Kein Ort gewählt
Keine AOK gewählt

Rise-uP: Neuer Therapieansatz gegen Rückenschmerzen

Wenn Sie Rückenschmerzen haben, können Sie sich als Studienteilnehmer für eine neue Versorgungsform Rise-uP bewerben. Der Therapieansatz ist ganzheitlich, individuell auf den Patienten abgestimmt und wird telemedizinisch unterstützt. Die Teilnahme an der Studie ist für Mitglieder der AOK Bayern kostenfrei.

Ganzheitliche Behandlung von Rückenschmerz

Bei Rückenschmerzen sollten Sie zum Arzt gehen. Je früher die Ursache bekämpft wird, desto besser. Die neue Versorgungsform Rise-uP hat den Anspruch, den Patienten mit Rückenschmerzen ganzheitlich und maßgeschneidert zu behandeln. Rise-uP ist eine wissenschaftliche Studie, die vom Zentrum für Interdisziplinäre Schmerzmedizin am Klinikum rechts der Isar geleitet wird.  

Rise-uP

So hilft Rise-uP bei Rückenschmerzen

Im Rahmen der Studie arbeiten Hausärzte, Fachärzte und Schmerzmediziner sehr eng zusammen. Das Behandlungskonzept wird individuell für Sie entwickelt. Es beruht auf den aktuellsten wissenschaftlichen Erkenntnissen. Aber auch Sie als Patient werden aktiv einbezogen und unterstützen die Therapie durch ihr persönliches Trainingsprogramm.

Telemedizin als wichtiger Bestandteil der Therapie

Ihr Hausarzt ist während der gesamten Therapie ihr persönlicher Ansprechpartner. Er stimmt mit Ihnen regelmäßig die einzelnen Therapieschritte ab. Die Behandlung wird durch Telemedizin intensiv unterstützt. Selbstverständlich ist die Sicherheit Ihrer Daten gewährleistet.

Folgende telemedizinische Innovationen können Sie nutzen:

  • Kaia „Rücken-App“
    Die App zeigt Ihnen Übungen zur Entspannung und hilft Ihnen, mit Alltagsstress besser umzugehen. Zusätzliche Bewegungsübungen stärken Ihre Rückenmuskulatur. Tipps zum Umgang mit Rückenschmerzen sind ebenfalls Teil der App. Die Nutzung von Kaia ist für Sie während der Studien-Teilnahme kostenfrei.
  • TherapieNavigator
    Mithilfe einer Software erfasst der Arzt Ihre relevanten Daten. Das Programm leitet daraufhin eine Empfehlung für eine Therapie ab. Der Arzt kann so auf Basis seines Fachwissens und der Aufzeichnung eine auf Ihre individuelle Krankengeschichte zugeschnittene Behandlung einleiten.
  • Telekonsile
    Ihr Hausarzt kann zeitnah die Einschätzung weiterer Experten einholen. Per Videokonferenz besteht für ihn die Möglichkeit, sich mit Spezialisten am Schmerzzentrum Klinikum rechts der Isar und am Zentrum für Schmerzmedizin und psychische Gesundheit per Videokonferenz auszutauschen. Auf diese Weise kann die Therapie bei Bedarf zügig angepasst werden.

So können Sie sich als Studienteilnehmer bewerben

Sie sind bei der AOK Bayern versichert und möchten von dem ganzheitlichen Konzept gegen Rückenschmerzen profitieren? Ihre AOK vor Ort informiert Sie gerne, bei welchem Arzt Sie an der Studie teilnehmen können.

Detaillierte Infos und die medizinischen Voraussetzungen zur Teilnahme erfahren Interessierte beim „Rise-uP Projektbüro am Klinikum rechts der Isar“ unter der Telefonnummer 089 41402500.

Weitere Leistungen der AOK

Akupunktur hilft gegen chronische Schmerzen im Lendenwirbelbereich oder in den Kniegelenken.
Mehr erfahren
Machen Sie Ihren Rücken in 15 Wochen fit. Beugen Sie Schmerzen mit „Rückenaktiv“ vor.
Mehr erfahren

Das könnte Sie auch interessieren

Erfahren Sie die wahren Gründe für Rückenschmerzen.
Mehr erfahren
Videos: So stärken Sie Ihren Rücken!
Mehr erfahren
Es ist ganz leicht, den Rücken im Alltag zu entlasten – so geht‘s!
Mehr erfahren
Kontakt zu meiner AOK Bayern
Ihr Ansprechpartner vor Ort

Persönlich und nah mit unseren 250 Geschäftsstellen

Ihren Ansprechpartner finden

Rund 10.000 Mitarbeiter engagieren sich bei der AOK Bayern aus vollem Herzen für Sie und Ihre Gesundheit

Weitere Kontaktangebote
Zweitmeinungsservice